1:3 Auswärtsniederlage gegen FC Andorf

Unsere Mannschaft war zuversichtlich in Andorf ein gutes Spiel abzuliefern. Die Mannen um Kapitän Hellmair konnten jedoch nicht an die gute 2. Halbzeit von Bad Wimsbach anschließen. Nach einem Eckball der Andorfer in der 10. Minute durfte Haslinger ohne Geleit einköpfen. Unsere Hintermannschaft war in dieser Aktion wie erstarrt und sahen der Andorfer Nr. 4 zu wie er den Kopfball versenkte. Andorf nun am Drücker, vor allem Holzapfel beschäftige unsere Defensivabteilung mehrmals. So auch nach 20 Minuten als er im 16m-Raum an unserem Goalie einhakte und in Andorf ein Elfmeterpfiff ertönte. Glechner ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen und erhöhte auf 0:2.

Der Rest der ersten Halbzeit gehörte dann unserer Mannschaft. Jaksa knallte einen Freistoß an die Latte und Stefan konnte eine tolle Aktion mit einem Schuss an den Querbalken abschließen. Auch Andorf hätte noch ein Tor machen können, Martin Adlesgruber passte das Leder ins leere Tor, doch Mattias konnte den Ball noch gerade von der Linie kratzen.

Mit 0:2 ging es in die Pause. Nach einer Stunde gelang uns der Anschlusstreffer, Andorf spekulierte auf Abseits doch Strasser Manuel erfasste die Situation und konnte alleine vor Goalie Oberauer auftauchen und zum 1:2 einschieben. Nun wollten wir den Ausgleich, doch unsere weiteren Vorstöße waren nur ein Aufflackern, die Andorfer in den entscheidenden Zweikämpfen präsenter somit waren wir insgesamt ungefährlich.

Eine Viertelstunde vor Schluss war es dann Holzapfel der die Vorentscheidung für Andorf brachte. Ein öffnender Pass und die Nr. 9 der Andorfer lief ohne Eskorte auf Matthias zu, umspielte ihn und brachte die Haut aus spitzem Winkel unter. Wir hatten keine Antwort mehr auf diesen Rückstand um mussten die Heimreise ohne Punkte antreten.

Fazit: Die Zweikampfbilanz spricht eindeutig gegen uns, viele Abspielfehler brachten uns immer wieder in Bedrängnis. Die wenigen Chancen die man hatte wurden nicht gut genutzt, bzw. nicht korrekt zu Ende gespielt.

« 1 von 46 »