Kampfmannschaft holt einen Punkt aus Andorf, 0:0

Diese Partie war von Taktik geprägt. Wir wussten von der Kampfkraft und der Aggressivität der Hamedinger-Elf und versuchten in der Daxl-Arena ebenso hart ans Werk zu gehen. Unsere Mannschaft reiste mit dem Bus an und parkte diesen sogleich vor dem eigenen Kasten. Am Steuer saß Pepe unsere Nr. 13 und er zog das Ding mit seiner Fünferkette durch, sodass sich die Hausherren schwer taten gute Möglichkeiten zu erarbeiten.

In Minute 20 bekam Simonovsky einen Ball durchgesteckt und lief alleine auf Matthias zu, unsere Nummer Eins entschärfte aber bärenstark und es blieb beim 0:0. Kurz vor der Pause hatte Georg Adlesgruber die Möglichkeit uns in Front zu bringen, Ammer setzte den Verteidiger unter Druck, der Abpraller landete bei Georg und aus 16m zog er ab – knapp drüber.

Nach der Pause änderte sich nichts an der Statik der Partie. Die Heimischen mit mehr Spielanteilen ohne wirklich gefährlich zu werden, wir standen tief und kompakt und konnten die meisten Angriffsversuche unterbinden. Auch Standardsituationen führten für den FCA nicht zum Erfolg.

Die Partie endete torlos und wir nehmen diesen einen Punkt aus Andorf gerne mit. Coach Giggs hatte einen guten Matchplan und unser Team konnte es gut umsetzen. In der Offensive hatten wir nicht viel zu bieten.

« 1 von 25 »