Knappe Niederlage gegen O.Ö. Ligisten Bad Schallerbach

Unter Einhaltung derzeit geltender Abstandsregelungen fanden sich gut 300 Zuschauer in der Sparkassen-Arena ein um das Duell gegen Bad Schallerbach zu verfolgen. Der O.Ö.-Ligist gilt unter den Experten als Titelaspirant und so stand unsere Elf vor einer tollen Herausforderung.

Coach Giggs schickte seine Elf im 3-4-3 in Rennen. Die Peuerbacher konnten die Räume gut dichtmachen so dass die „Bad-Kicker“ in der ersten halben Stunde zu keiner zwingenden Chance kamen. Im Gegenteil, Schrank Jan konnte das Leder einmal an die Querlatte setzten, ein weiterer Schuss verfehlte das Ziel nur um wenige Zentimeter. Doch in der 35.min konnte sich ein Schallerbacher über rechts durchsetzen und einen Stangler auf Guerrib spielen, dieser versenkte das Leder eiskalt.

Nach der Pause gingen wir ebenso engagiert ans Werk und versuchten den Rückstand wettzumachen. Jan Schrank wurde auf 20m gefoult, den fälligen Freistoß zirkelte Jaksa Peter unhaltbar ins Netz von Goalie Kramer.

Coach Renner etwas genervt, teilte seiner Truppe mit einen Gang nach oben zu schalten. Durch eine Nachlässigkeit im Spielaufbau konnte Schallerbach den Ball erkämpfen und schnell Umschalten, eine Flanke auf den freistehenden Misic schlagen, der brauchte nur noch den Fuß hinhalten – 1:2. Doch wir kamen nochmal zurück, Gergö Horvath konnte in der 70. Min ausgleichen, die Partie war wieder offen.

Doch 5 Minuten vor dem Ende zeigte der O.Ö.-Ligist seine Klasse. Ein Spieler von uns wurde verletzungsbedingt behandelt – die Unterzahl wurde genutzt um sich über die Außenbahn durchzutanken, ein Querpass zur Mitte – Schönberger war zur Stelle und entschied die Partie.

Danach ließ die Renner-Truppe nichts mehr anbrennen und ging als glücklicher Sieger vom Platz.

Fazit: sehr gut mitgehalten, ein Gegentor selbst eingeleitet. Schallerbach gutes Tempo mit Ball und cleverer.

« von 30 »

TV Bericht